Berlin (dpa) - Berlin feiert Deutschlands größte Silvesterparty. Hunderttausende wurden am Samstagabend vor dem Brandenburger Tor erwartet.

Auf einer Partymeile wollten sie mit Live-Konzerten von Udo Jürgens, den Scorpions und vielen anderen Künstlern ins neue Jahr feiern. Vor allem viele Touristen wollten in der Hauptstadt das neue Jahr begrüßen. Bei mildem Wetter und Sonnenschein bummelten schon am Nachmittag viele Besucher über die Partymeile und tranken ersten Sekt.

Seit Freitag schon ist das Areal am Brandenburger Tor für die Besucher geöffnet, insgesamt erwarteten die Veranstalter an zwei Tagen bis zu eine Million Menschen. Polizei und Rettungskräfte bereiteten sich auf einen langen Abend vor, viele hundert Einsatzkräfte standen bereit. Zwischenfälle blieben bislang aber aus.

«Langsam füllt sich die Meile», sagte eine Sprecherin der Polizei am Nachmittag. Die Stadt sei voll, viele Hotels seien bestens gebucht, berichtete der Berliner Tourismuschef, Burkhard Kieker, dem «Tagespiegel».

Am Brandenburger Tor wird um Mitternacht ein großes Feuerwerk gezündet. Die Scorpions wollen dann auch ihren Wende-Hit «Wind of Change» spielen.

Aber auch schon um 20.00 Uhr sollte es ein Feuerwerk an der Siegessäule geben - als Attraktion für die kleinen Besucher am Silvesterabend. Am Nachmittag waren deshalb auch viele Familien mit ihrem Nachwuchs auf der zwei Kilometer langen Partyzone unterwegs. Außerdem schlenderten Touristen aus Spanien, Italien und auch Brasilien über die Straße des 17. Juni.

Bislang startete der letzte Tag des Jahres für Polizei und Feuerwehr in Berlin ruhig. Es habe keine neuen Unfälle durch leichtsinnigen Umgang mit Feuerwerkskörpern gegeben, sagte ein Feuerwehrsprecher. Am Freitag hatte sich ein 18-Jähriger in Berlin bei der Explosion eines Böllers schwer an der Hand verletzt.

Programm Silvester-Party

Lageplan Silvester-Party

Silvester-Infos der Polizei

ZDF-Infos zur Live-Sendung

Weitere Silvester-Partys in Berlin

Nordostwetter des Wetterdienstes

Böllerguide der Feuerwehr