Merkel erwarten weiterhin schwierige Eurozeiten

Berlin (dpa) - Deutschland muss sich nach Einschätzung von Bundesregierung und schwarz-gelber Koalition auch 2012 auf ein hartes Ringen um die Eurorettung einstellen. Kanzlerin Angela Merkel warb in ihrer Neujahrsrede für einen langen Atem. Die Bürger könnten darauf vertrauen, dass sie persönlich alles daran setze, den Euro zu stärken. Bei der Bekämpfung der Schuldenkrise werde der Weg nicht ohne Rückschläge bleiben. Am Ende dieses Weges werde Europa stärker aus der Krise hervorgehen, als es in sie hineingegangen ist.

CSU will keine Steuergelder mehr für NPD

Berlin (dpa) - Die rechtsextreme NPD soll nach dem Willen der CSU so schnell wie möglich kein Geld mehr vom Steuerzahler bekommen. Die Christsozialen machen sich in Berlin für eine Grundgesetzänderung stark, um die NPD von der Parteienfinanzierung auszuschließen. Die CSU-Landesgruppe im Bundestag wolle zum Jahresbeginn ein Verfahren zur Änderung des Artikels 21 anstoßen, sagte Generalsekretär Alexander Dobrindt der «Augsburger Allgemeinen». Das Ziel sei, schon die nächste Auszahlungstranche an die Partei im Frühjahr zu stoppen.

Atomgegner demonstrieren vor Asse

Remlingen (dpa) - Gegner des einsturzgefährdeten Atommülllagers Asse bei Wolfenbüttel haben für eine Räumung des Schachts demonstriert. Zu der Kundgebung kamen nach Angaben von Organisatoren rund 300 Menschen. Anlass für den Protest am Silvesternachmittag ist ein internes Papier des Bundesamts für Strahlenschutz, in dem Experten die Möglichkeit einer Bergung der Atommüllfässer bezweifeln. Daraufhin hatte sich auch Niedersachsens Umweltminister Hans Heinrich Sander skeptisch zu einer Rückholung des Mülls geäußert.

Iran will Atomgespräche wieder aufnehmen

Teheran (dpa) - Der Iran ist bereit, wieder über sein umstrittenes Atomprogramm zu verhandeln. Die Gespräche mit den fünf Vetomächten im UN-Sicherheitsrat sowie Deutschland liegen seit fast einem Jahr auf Eis. Der iranische Chefunterhändler werde die EU-Außenbeauftragte Catherine Ashton in Kürze darüber informieren, dass sein Land dazu bereit ist, wieder zu verhandeln, melden Staatsmedien. Gleichzeitig läuft ein Manöver der iranischen Marine im Persischen Golf, in dem auch Mittelstreckenraketen getestet werden.

Hackergruppe veröffentlicht Kundendaten von US-Sicherheitsfirma

Washington (dpa) - Nach ihrem Cyberangriff auf renommierte US-Sicherheitsberater hat die Hackerorganisation «Anonymus» nach eigenen Angaben gewaltige Mengen Kundendaten ins Netz gestellt. Die Gruppe veröffentlichte Links, die zu 75 000 Namen, Adressen, Kreditkartennummern und Passwörtern von Kunden des Unternehmens Stratfor führen sollen. In der Mitteilung kündigt die Gruppe weitere Cyberattacken für die Silvesternacht an. Mehrere Stunden nach der Erklärung waren die Inhalte bereits gelöscht.

Ägypten rechtfertigt Razzien bei Organisationen

Kairo (dpa) - Die ägyptischen Justizbehörden haben die Razzien bei internationalen Institutionen mit Verstößen gegen ägyptisches Recht begründet. Eine staatliche Tageszeitung berichtet, dass alle betroffenen Einrichtungen nicht pflichtgemäß registriert gewesen seien. Sie hätten damit nicht in dem nordafrikanischen Land arbeiten dürfen. Bei den Razzien bei 17 ägyptischen und ausländischen Nichtregierungsorganisationen in Kairo waren Computer und Dokumente mitgenommen worden. Vertreter der ägyptischen Demokratiebewegung warfen dem Militärrat Einschüchterungsversuche vor.