Vitt (dpa) - An einem Gedenkgottesdienst für die Opfer des Küstenabbruchs am Kap Arkona haben am Silvesterabend in Vitt auf Rügen etwa 90 Menschen teilgenommen. Es sei eine Kerze für das wahrscheinlich tote zehnjährige Mädchen angezündet worden, sagte Pfarrer Christian Ohm der dpa. Für die Mutter und die Schwester, die bei dem Unglück verletzt wurden, und für den Familienvater und die Rettungskräfte brannten weitere Kerzen. Die Suche nach der Katharina ruht derzeit, weil Hochwasser die Arbeiten behindert.