Wuppertal (dpa) - Bei einer Unfallserie auf der Autobahn 43 bei Wuppertal ist ein Mann getötet worden. Zehn Menschen wurden verletzt. Beim Überholen hatten sich nach ersten Ermittlungen zwei Autos berührt, gerieten ins Schleudern und prallten gegen die Leitplanken. Dabei wurde ein 41 Jahre alter Mann aus seinem Auto geschleudert und tödlich verletzt. Nach dem Unfall stoppte ein Mann auf dem Seitenstreifen, um Erste Hilfe zu leisten. Ein folgender Fahrer fuhr in den Wagen des Ersthelfers. Vier weitere Autos waren an der Karambolage beteiligt.