Berlin (dpa) - Rund einen Monat nach Beginn der Kredit- und Medienaffäre versucht Bundespräsident Christian Wulff, zu inhaltlichen Schwerpunkten zurückzukehren. Beim traditionellen Neujahrsempfang für das Diplomatische Corps widmete er sich den Themen Integration und Kampf gegen den Rechtsextremismus. Deutschland werde Fremdenhass und politischen Extremismus nicht dulden, so Wulff. Die gegen ihn gerichteten Vorwürfe erwähnte er nur am Rande. Er habe viel Aufmunterung erfahren, sagte er in seiner Ansprache.