Berlin (dpa) - Verbraucher können der Gaskostenabrechnung für 2011 gelassen entgegensehen - trotz deutlich gestiegener Gaspreise. Wegen des warmen Wetters sinke die Gasrechnung eines durchschnittlichen Haushalts für 2011 im Vergleich zum Vorjahr um rund 160 Euro, teilte das Verbraucherportal toptarif.de mit. Die Gaskosten seien zwar im Schnitt um acht Prozent gestiegen. Die witterungsbedingten Energiekosten fielen jedoch um rund 15 Prozent geringer aus als 2010. Je nach Haushaltsgröße, zum Beispiel bei Einfamilienhäusern, seien sogar 200 bis 300 Euro Ersparnis möglich.