Kairo (dpa) - Syriens Präsident Baschar al-Assad hat bei seiner ersten Rede seit sieben Monaten einen Zeitplan für Reformen genannt. Demnach soll bis März eine neue Verfassung ausgearbeitet und in einem Referendum bestätigt werden.

Das kündigte er am Dienstag bei einer mehr als eineinhalbstündigen Rede in Damaskus an.

Zuvor hatte Assad betont, dass er die Verantwortung nicht abgeben werde. Auch habe er keinen Befehl gegeben, auf Demonstranten zu schießen. Seit Beginn der Massenproteste gegen das Regime im März sind nach UN-Schätzungen mehr als 5000 Menschen ums Leben gekommen.