Santiago de Chile (dpa) - Vorjahressieger Nasser Al-Attiyah hat bei der Rallye Dakar aufgegeben. Der Katarer konnte nach Angaben der Organisatoren auf der neunten Etappe in Nordchile Probleme mit dem Dynamo-Treibriemen an seinem Hummer nicht bewältigen.

Al-Attiyah hatte in den vergangenen beiden Tagen nach einem schwachen Rallye-Start in der Gesamtwertung aufgeholt. Er gewann die 7. Etappe und beendete den 8. Tagesabschnitt an fünfter Stelle. Am Dienstag startete der Katarer an sechster Stelle in der Gesamtwertung. Zum Zeitpunkt der Aufgabe lag er auf dem Teilstück von Antofagasta nach Iquique an zweiter Position.