Sydney (dpa) - Andrea Petkovic ist bei der Generalprobe für die Australian Open erneut an ihrer Angstgegnerin gescheitert. Im Achtelfinale des Tennis-Turniers von Sydney verlor Petkovic mit 5:7, 4:6 gegen die Polin Agnieszka Radwanska.

Die Darmstädterin konnte nur drei ihrer 17 Breakchancen nutzen und verpasste ein Viertelfinal-Duell mit der Weltranglisten-Ersten Caroline Wozniacki aus Dänemark. Das sicherte sich die wesentlich effektivere Radwanska. Bei sechs Möglichkeiten nahm sie Petkovic fünfmal den Aufschlag ab. Damit blieb die Weltranglisten-Zehnte auch im sechsten Vergleich ohne Sieg gegen die Nummer acht der Welt.

Julia Görges sagte einen Tag nach ihrer Aufgabe im Einzel wegen einer Grippe auch für das Doppel ab, wie sie via Twitter mitteilte. Die 23. der Weltrangliste will am Mittwoch nach Melbourne reisen. Dort beginnen am Montag die Australian Open. Auch Sabine Lisicki und Florian Mayer laborieren an Blessuren, Venus Williams teilte am Montagabend ihren Verzicht mit. Die frühere Weltranglisten-Erste aus den USA leidet seit dem vorigen Sommer am sogenannten Sjögren-Syndrom, einer Autoimmunerkrankung.

Ein erfolgreicher Start beim letzten Test für den ersten Grand-Slam-Wettbewerb der Saison gelang Philipp Kohlschreiber. Beim ATP-Turnier in Auckland gewann der Bayreuther mit 6:4, 4:6, 6:4 gegen den Qualifikanten Stéphane Bohli aus der Schweiz. Kohlschreiber benötigte 1:52 Stunden für seinen ersten Sieg im neuen Jahr.

Der 42. der Weltrangliste sieht sich auf dem richtigen Weg: «Die Punkte erarbeite ich mir wieder hart und bin so viel unberechenbarer. Und nicht zu vergessen - es macht mir richtig viel Spaß, auf dem Court zu stehen», erklärte Kohlschreiber. Sein Gegner im Achtelfinale ist Ryan Harrison aus den USA. 2008 hatte sich Kohlschreiber in Auckland den Turniersieg gesichert. Der Lübecker Tobias Kamke verlor in der ersten Runde mit 5:7, 4:6 gegen Olivier Rochus aus Belgien.

Angelique Kerber zog dagegen beim nicht so prominent wie Sydney besetzten WTA-Turnier in Hobart in das Viertelfinale ein. Kerber gewann klar mit 6:1, 6:2 gegen Sara Errani aus Italien. Nächste Gegnerin der US-Open-Halbfinalistin aus Kiel ist die Rumänin Sorana Cirstea.

Kristina Barrois schied auf Tasmanien in der ersten Runde aus. Die Saarländerin verlor mit 1:6, 4:6 gegen die Qualifikantin Sacha Jones aus Neuseeland. Barrois war eigentlich in der Qualifikation gescheitert, rückte als sogenannter Lucky Loser aber noch ins Hauptfeld nach.