Stuttgart (dpa) - Ein Auto «Made in Germany» steht in aller Regel für solide Qualität. Das zeigt ein Mängelreport der Prüforganisation Dekra. Diese Faustregel gilt jedoch nicht für das Segment der Kleinwagen, wo Konkurrenz aus Japan deutsche Autos zumindest auf den vordersten Plätzen aussticht. Das geht aus dem umfangreichen Gebrauchtwagenreport der Dekra hervor, den der Prüfkonzern in Stuttgart präsentierte. So gehen von den insgesamt 24 Goldmedaillen 16 an Wagen deutscher Produktion - also exakt zwei Drittel.