Berlin (dpa) - Unions-Fraktionschef Volker Kauder hat Spekulationen über mögliche Nachfolger von Bundespräsident Christian Wulff vehement zurückgewiesen.

«Das ist Quatsch, der sich nicht toppen lässt», sagte Kauder den «Kieler Nachrichten» (Freitag). Die «Frankfurter Allgemeine Zeitung» (Donnerstag) hatte zuvor berichtet, in der Union gebe es Überlegungen, wonach Verteidigungsminister Thomas de Maizière (CDU) im Fall eines Rückzuges von Wulff als Kandidat für das Präsidentenamt in Betracht komme.

Kauder stellte sich ausdrücklich hinter Wulff: «Der Bundespräsident genießt mein Vertrauen. Es kann keine Rede davon sein, dass die Stimmung in der Fraktion kippt», sagte er zu Äußerungen des CDU-Abgeordneten Karl-Georg Wellmann, der Wulff den Rücktritt nahegelegt hatte. «Der Bundespräsident hat das Notwendige gesagt. Das sollte jetzt akzeptiert werden.»