Stamford (dpa) - Der weltweite PC-Markt ist im vergangenen Jahr kaum gewachsen. Den Marktforschern von Gartner zufolge gab es nur ein dünnes Plus von 0,5 Prozent auf 352,8 Millionen Personal Computer. Im Schlussquartal sank der Absatz sogar im Jahresvergleich um 1,4 Prozent, wie Gartner mitteilte. Den PC-Herstellern machen die schwache Wirtschaft in den USA und Westeuropa sowie die zunehmende Konkurrenz durch mobile Geräte wie Smartphones und Tablets zu schaffen.