Moskau (SID) - Die Disziplinarkommission im russischen Fußball hat die Klubs wegen Fehlverhalten ihrer Fans mit Geldstrafen in einer Gesamthöhe von umgerechnet rund 700.000 Euro belegt. Das teilte der Pressedienst der Liga am Donnerstag mit. Spitzenreiter ist der neunmalige Meister Spartak Moskau, der insgesamt mit einer Geldstrafe in Höhe von umgerechnet 140.000 Euro belegt wurde. Die Gelder sollen in die Jugendarbeit investiert werden, teilte der russische Fußball-Verband RFU mit.