Duisburg (dpa) - Eineinhalb Jahre nach der Duisburger Loveparade-Katastrophe beginnt heute die Abstimmung über die Zukunft von Oberbürgermeister Adolf Sauerland. Die ersten Briefwähler können ihre Stimme abgeben. Die Wahlbenachrichtigungen waren seit Anfang der Woche verschickt worden. Ein Bündnis aus Duisburger Bürgern, Gewerkschaften und allen Parteien außer der CDU fordert die Abwahl des Stadtoberhauptes. Die Kritiker machen Sauerland für die Genehmigung der Loveparade im Sommer 2010 verantwortlich. Damals waren 21 Menschen erdrückt worden.