Damaskus (dpa) - Die Gefechte zwischen den Sicherheitskräften und den Regimegegnern in Syrien nehmen an Intensität zu, da immer mehr Soldaten desertieren. Die sogenannten Revolutionskomitees meldeten heftige Gefechte zwischen Truppen der Armee und der «Freien Syrischen Armee» in der Stadt Deir as-Saur. Über der Provinz Homs seien Aufklärungsflugzeuge der Luftwaffe gesichtet worden. In der letzten Woche hatte sich erstmals ein General der Armee auf die Seite der Protestbewegung gestellt. Die Arabische Liga hatte gestern erklärt, sie werde vorerst keine weiteren Beobachter nach Syrien schicken.