Washington (dpa) - Ein Sprecher des US-Verteidigungsministeriums hat Medienberichten zufolge ein Internet-Video, in dem angeblich US-Soldaten in Afghanistan auf die Leichen von Taliban-Rebellen urinieren, scharf verurteilt.

«Es ist abscheulich. Es hat mir den Magen umgedreht», wurde Pentagon-Sprecher John Kirby am Donnerstag vom Nachrichtensender CNN und anderen US-Medien zitiert. «Egal, wer das in dem Video ist oder wie die Umstände waren - dieses Verhalten ist ungeheuerlich und ekelhaft.»

Auch Nihad Awad, Geschäftsführer der größten muslimischen Bürgerrechtsorganisation in den USA, CAIR, verurteilte das Video scharf. «Wenn die Echtheit des Videos bestätigt wird, zeigt es Verhalten, das völlig unziemlich für Mitglieder des amerikanischen Militärs ist und Soldaten und Zivilisten in Gefahr bringen könnte», heißt es in einem Brief Awads an US-Verteidigungsminister Leon Panetta, der über den Internet-Nachrichtendienst Twitter veröffentlicht wurde. «Alle Beteiligten, die schuldig sind, müssen nach allen Regeln der Militärjustiz und der amerikanischen Gesetzte bestraft werden.»

Die Echtheit des Videos, das seit Mittwoch im Internet kursiert, ist noch nicht bestätigt. Darauf sind vier mutmaßliche Marineinfanteristen in Kampfanzügen zu sehen, die über den Körpern von drei Männern lachend ihre Notdurft verrichten. Eine Video-Unterschrift beschreibt die Urinierenden als amerikanische Scharfschützen und die Toten als Taliban.

Bericht von CNN, auf Englisch

Bericht der Huffington Post

CAIR-Homepage

CAIR bei Twitter

Wortlaut des Briefes von CAIR