Dachau (dpa) -Eine Bluttat im Gerichtssaal erschüttert die Justiz: Mitten im Gerichtssaal hat ein Angeklagter im Amtsgericht Dachau eine Waffe gezogen und den Staatsanwalt erschossen. «Wir sind fassungslos und entsetzt über die schreckliche Tat», sagte Bayerns Justizministerin Beate Merk am Abend. Es habe sich um eine Routineverhandlung gehandelt - deshalb habe es auch keine speziellen Sicherheitsvorkehrungen gegeben. Zeugen überwältigten den 54-jährigen Schützen. Der 31 Jahre alte Staatsanwalt starb trotz einer Notoperation im Krankenhaus.