Dachau (dpa) - Nach den tödlichen Schüssen auf einen jungen Staatsanwalt im Dachauer Amtsgericht ist gegen den mutmaßlichen Täter Haftbefehl wegen Mordes erlassen worden. Der Haftbefehl laute zudem auf versuchten Mord, sagte Oberstaatsanwältin Andrea Titz. Der 54-jährige Transportunternehmer war gestern wegen nicht bezahlter Sozialversicherungsbeiträge zu einem Jahr Haft auf Bewährung verurteilt worden. Während der Urteilsverkündung zog er eine Pistole und feuerte mehrere Schüsse ab. Zwei trafen den Staatsanwalt, der wenig später im Krankenhaus starb.