Köln (dpa) - In den Kölner Studios von Stefan Raab beginnt heute der deutsche Vorentscheid für den Eurovision Song Contest. Gesucht wird ein Nachfolger für Lena Meyer-Landrut, die Deutschland 2010 und 2011 vertreten hatte. Der neue Publikumsliebling soll in acht Casting-Shows bei ProSieben und in der ARD ermittelt werden. Jurypräsident ist erstmals Thomas D von den Fantastischen Vier. Neu ist auch, dass die Zuschauer diesmal vom ersten Moment an anrufen und abstimmen können. Das Finale des deutschen Vorentscheids ist am 16. Februar.