Peking (SID) - Die deutschen Bahn-Radfahrer haben beim Weltcup in Peking nicht vorne mitmischen können. In der 4000-m-Mannschaftsverfolgung kam das deutsche Quartett mit Nikias Arndt (Cottbus), Henning Bommel (Berlin), Lucas Liss (Unna) und Stefan Schäfer (Cottbus) auf den siebten Platz. Das deutsche Frauen-Trio Lisa Brennauer (Durach), Janine Bubner (Cottbus) und Judith Arndt (Leipzig) wurde in der 3000-m-Verfolgung Zehnter.

"Wir hatten nur zwei Tage Zeit für die Vorbereitung. Für mich geht das Ergebnis in Ordnung", sagte Bundestrainer Thomas Liese.