Cortina d'Ampezzo (dpa) - Nach ihrer krankheitsbedingten Pause hat sich Maria Höfl-Riesch im alpinen Ski-Weltcup zurückgemeldet. Die Doppel-Olympiasiegerin erreichte beim ersten von zwei Abfahrtstrainings im italienischen Cortina d'Ampezzo den neunten Rang.

Sie lag 1,10 Sekunden hinter der Amerikanerin Lindsey Vonn, die die Bestzeit vor der Italienerin Lucia Recchia und ihrer Teamkollegin Stacey Cook aufstellte. Viktoria Rebensburg kam nach ihrem Doppel-Aus beim vergangenen Speed-Wochenende in Bad Kleinkirchheim auf Rang 25. Veronique Hronek, Überraschungssechste im Super-G am Sonntag, wurde 45.

Höfl-Riesch hatte in Kärnten wegen eines fieberhaften grippalen Infekts erstmals seit ihrem Kreuzbandriss 2005/06 ein Renn-Wochenende verpasst. Sie sei «seit den Rennen in Beaver Creek (USA) nicht mehr auf den langen Ski gestanden», sagte Damen-Cheftrainer Thomas Stauffer. Auf der Tofana-Piste in den Dolomiten steht am Samstag eine Abfahrt auf dem Programm, am Sonntag folgt ein Super-G.