Nove Mesto (SID) - Die Siegesserie der deutschen Biathlon-Männer ist gerissen, doch in Florian Graf, Andreas Birnbacher und Arnd Peiffer kamen gleich drei Skijäger unter die Top Ten. Im Einzel über 20 km beim Weltcup im tschechischen Nove Mesto belegte Graf (Eppenschlag/1 Schießfehler) Rang sieben, direkt vor den Oberhof-Siegern Birnbacher (Schleching/2) und Peiffer (Clausthal-Zellerfeld/3) auf den Plätzen acht und neun.

"Mit dem Schießen bin ich sehr zufrieden, ich hatte das gar nicht so gut erwartet", sagte Graf. Seinen ersten Weltcupsieg feierte der Russe Andrej Makowejew, der ohne Schießfehler in 47:19,0 Minuten überlegen vor dem im Gesamtweltcup führenden Norweger Emil Hegle Svendsen (Norwegen/59,7 Sekunden zurück/2 Schießfehler) und dem schwedischen Olympiasieger Björn Ferry (1:14,8/1) gewann.

Keine Rolle im Kampf ums Treppchen spielten bei ihren Comebacks die beiden Topstars Martin Fourcade (Frankreich) und Tarjei Bö, die beide in Oberhof nicht am Start waren. In deren Abwesenheit hatten Peiffer den Sprint und Birnbacher den Massenstart im Thüringer Wald gewonnen.

Simon Schempp (Uhingen), Dritter beim ersten Einzel in Östersund, verpasste durch vier Schießfehler deutlich einen Platz unter den besten 20.