Cortina d'Ampezzo (Italien) (SID) - Ski-Rennläuferin Maria Höfl-Riesch hat bei ihrer Rückkehr in den Weltcup Platz neun im ersten Abfahrtstraining von Cortina d'Ampezzo belegt. Die Doppelolympiasiegerin aus Partenkirchen lag in Italien dabei 1,10 Sekunden hinter ihrer Freundin Lindsey Vonn (USA), die in 1:33,42 Minuten die schnellste Zeit fuhr.

Höfl-Riesch, die zuletzt die Rennen in Bad Kleinkirchheim wegen eines fiebrigen grippalen Infekts ausgelassen hatte, bestreitet im Olympia-Ort von 1956 neben der Abfahrt am Samstag auch den Super-G am Sonntag.

Ebenfalls deutlichen Rückstand hatten die beiden anderen deutschen Starterinnen. Riesenslalom-Olympiasiegerin Viktoria Rebensburg (Kreuth) wurde mit 2,18 Sekunden Rückstand 25., während die Überraschungssechste des Super-G in Bad Kleinkirchheim, Veronique Hronek (Unterwössen), als 45. mehr als vier Sekunden hinter der Bestzeit lag.