Frankfurt/Main (dpa) - Gewinnmitnahmen aus Nervosität vor einer erwarteten Griechenland-Lösung haben die deutschen Aktienindizes am Dienstag belastet. Der Dax gab in den ersten Minuten 0,87 Prozent auf 6381 Punkte ab.

In den vergangenen sechs Handelstagen hatte der deutsche Leitindex in der Spitze mehr als fünf Prozent zugelegt und bei 6460 Punkten den höchsten Stand seit Anfang August markiert. Der MDax verlor am Morgen 0,79 Prozent auf 9775 Punkte, der TecDax sackte mit Q-Cells am Ende um 0,65 Prozent auf 744 Punkte ab.