Darmstadt (dpa) - Deutschlands zweitgrößter Softwarehersteller Software AG (Darmstadt) hat bei der Vorlage der Bilanz 2011 bereits angekündigte Eckdaten bestätigt. Der Umsatz lag mit 1,1 Milliarden Euro auf dem Rekordniveau des Vorjahres, berichtete das im TecDax notierte Unternehmen.

Der Gewinn nach Steuern lag mit 177 Millionen Euro leicht über dem Vorjahr (176 Millionen Euro). Zum 31. Dezember 2011 waren 5535 (5644) Mitarbeiter beschäftigt, davon 1881 (2051) in Deutschland. Probleme bereitet weiterhin das Stammgeschäft mit Großrechnersoftware. Nachdem es bereits 2011 um acht Prozent geschrumpft war, soll der Umsatz in diesem Jahr laut Plan um sieben bis zwölf Prozent zurückgehen.