Handballer verlieren gegen Dänemark - nun «Endspiel» gegen Polen

Belgrad (dpa) - Die deutschen Handballer haben bei der Europameisterschaft in Serbien den vorzeitigen Einzug ins Halbfinale verpasst. Die Mannschaft von Bundestrainer Martin Heuberger unterlag im zweiten Hauptrundenspiel am Montag in Belgrad Vize-Weltmeister Dänemark 26:28 (14:17). Damit kommt es am Mittwoch (16.15 Uhr/ZDF) gegen Polen zum entscheidenden Spiel um einen Platz im EM-Halbfinale, das Deutschland zuletzt 2008 erreicht hatte. Beste deutsche Torschützen gegen Dänemark waren Uwe Gensheimer, Christoph Teuerkauf, Michael Haaß und Lars Kaufmann mit jeweils vier Treffern.

Serbiens Handballer bei Heim-EM im Halbfinale

Belgrad (dpa) - Serbiens Handballer haben bei ihrer Heim-EM als erste Mannschaft das Halbfinale erreicht. Der Gastgeber gewann am Montag in Belgrad gegen Schweden sein zweites Hauptrundenspiel mit 24:21 (14:11). Mit 7:1 Punkten können die Serben nicht mehr von einem der ersten beiden Plätze in der Gruppe I verdrängt werden. Serbien spielt damit zum ersten Mal seit dem dritten Platz bei der WM 2001 in Frankreich bei einem großen Turnier wieder um die Medaillen. Vor rund 18 000 Zuschauern in der Arena Belgrad waren Marko Vujin (5) für Serbien und Kim Ekdahl du Rietz (8) für Schweden die besten Torschützen.

Deutsche Wasserballer in EM-Medaillenrunde

Eindhoven (dpa) - Die deutschen Wasserballer trumpfen bei der EM in Eindhoven weiter auf und haben durch ein 10:9 (4:2, 2:3, 2:2, 2:2) gegen Rumänien die Medaillenrunde erreicht. Nächster Gegner ist am Mittwoch (18.00 Uhr) im Viertelfinale Weltmeister Italien oder Griechenland. Auf den Sieger wartet dann im Halbfinale Serbien, gegen das Deutschland in der Vorrundengruppe B unglücklich mit 12:13 verloren hatte. Zudem hat das Team von Bundestrainer Hagen Stamm seinen Platz im olympischen Qualifikationsturnier endgültig sicher.

Anwälte von Schwenker und Serdarusic fordern Freispruch

Kiel (dpa) - Die Verteidiger von Uwe Schwenker und Zvonimir Serdarusic haben am Montag im Kieler Handball-Prozess wie erwartet Freisprüche für die früheren THW-Verantwortlichen gefordert. In ihren Plädoyers vor dem Kieler Landgericht betonten die Rechtsanwälte, die beiden Angeklagten seien unschuldig. Das betreffe sowohl das angeblich gekaufte Finalrückspiel in der Champions League im Jahr 2007 gegen den Nordrivalen SG Flensburg-Handewitt als auch die Vorwürfe der Untreue und der Erstellung unrichtiger Bilanzen. Schwenker und Serdarusic bestreiten die Anschuldigungen. Das Urteil wird am Donnerstag (09.00) verkündet.

Längere Pause: BVB ohne Götze gegen Hoffenheim

Dortmund (dpa) - Borussia Dortmund muss länger als ursprünglich erwartet auf Nationalspieler Mario Götze verzichten. Der 19 Jahre alte offensive Mittelfeldspieler wird dem deutschen Fußballmeister auch am Samstag (15.30 Uhr) gegen 1899 Hoffenheim fehlen. «Es ist nichts, was in drei, vier Tagen vorbeigeht. Wir müssen geduldig sein», sagte BVB-Trainer Jürgen Klopp am Montag. Götze hatte seiner Mannschaft aufgrund anhaltender Adduktorenprobleme bereits beim 5:1 zum Bundesliga-Rückrundenauftakt in Hamburg gefehlt.

Duisburgerinnen Popp und Wensing wechseln zum VfL Wolfsburg

Duisburg (dpa) - Nationalspielerin Alexandra Popp und Luisa Wensing wechseln vom FCR Duisburg zur Saison 2012/2013 zum Bundesliga-Konkurrenten VfL Wolfsburg. Dies gab der Fußball-Club von der Wedau am Montag bekannt. «Das ist natürlich extrem bedauerlich und bedenklich», sagte Cheftrainer Marco Ketelaer. «Wir haben eine sehr erfolgreiche Hinrunde gespielt, können sogar noch Meister und Pokalsieger werden und dann diese traurige Entwicklung. Das ist mehr als schade.»