Berlin (dpa) - Vor dem EU-Finanzgipfel hat sich SPD-Fraktionschef Frank-Walter Steinmeier für eine Aufstockung des Euro-Rettungsfonds ESM ausgesprochen. Der dauerhafte Rettungsmechanismus im bisher geplanten Umfang von 500 Milliarden Euro sei «zu knapp gestrickt», sagte Steinmeier der «Welt am Sonntag». Deutschland müsse sich mehr engagieren. Ganz Europa sei mit der gegenwärtigen Situation überfordert - vorneweg die Länder, die kaum noch über die Runden kommen, sagte er. Kanzlerin Angela Merkel ist bisher gegen eine Aufstockung des dauerhaften Euro-Rettungsschirms ESM.