Kairo (dpa) - Deserteure aus der syrischen Armee haben nach Angaben von Oppositionellen in einigen Gebieten der Unruheprovinz Homs die Kontrolle übernommen. Außerdem sollen fahnenflüchtige Soldaten in Damaskus eine Zentrale des Geheimdienstes der syrischen Luftwaffe angegriffen haben. Die staatliche Nachrichtenagentur Sana meldet, dass sechs regimetreue Soldaten bei Kämpfen getötet wurden. Wegen der anhaltenden Gewalt hatte die Arabische Liga ihre Beobachtermission in Syrien abgebrochen.