Stuttgart (dpa) - Auf dem Kreuzfahrtschiff «Costa Concordia» ist auch eine Frau aus Baden-Württemberg ums Leben gekommen. Das fünfte deutsche Todesopfer der Katastrophe vor Italien stammt aus dem Südwesten, bestätigte das Landeskriminalamt. Weitere Angaben machte der Behördensprecher nicht. Auch das Auswärtige Amt äußerte sich nicht dazu. Neben der Frau aus Baden-Württemberg sind bislang Opfer aus Bayern, Berlin, Nordrhein-Westfalen und Hessen identifiziert worden. Außerdem werden weiterhin sieben Deutsche vermisst.