Brüssel (dpa) - Ein Streik soll das öffentliche Leben in Belgien zum Erliegen bringen. Ab 22.00 Uhr heute Abend stehen Züge still, morgen bleiben die Angestellten des öffentlichen Dienstes zu Hause. Die Gewerkschaften protestieren mit der Aktion gegen das Sparprogramm der belgischen Regierung. Die Proteste könnten auch den Gipfel der europäischen Staats- und Regierungschefs stören, der zeitgleich in Brüssel stattfindet. Der Zugverkehr soll in Belgien ganz ausfallen - das gilt auch für ausländische Fernverkehrszüge wie ICE und Thalys.