Frankfurt/Main (dpa) - Beim Fußball-Zweitligaspiel zwischen Eintracht Frankfurt und Eintracht Braunschweig ist es zu gewalttätigen Auseinandersetzungen gekommen. Vor der Partie hatte eine Fan-Gruppe der Niedersachsen ihren Reisebus verlassen und war auf eine Frankfurter «Problemfangruppe» getroffen. Dabei wurden nach Polizei-Angaben zwei Männer aus dem Braunschweiger Lager verletzt. Während der Partie seien im Gästeblock etwa 20 bengalische Feuer gezündet worden. Eine Frau erlitt eine Rauchvergiftung und musste ins Krankenhaus.