Libreville (dpa) - Gabuns Fußball-Nationalmannschaft ist mit Trainer Gernot Rohr beim Afrika-Cup im Viertelfinale gescheitert. Der Co-Gastgeber unterlag in Libreville Mali 4:5 im Elfmeterschießen.

Nach der regulären Spielzeit und Verlängerung hatte es 1:1 gestanden. Gabuns Eric Mouloungui traf in der 55. Minute. Für Mali mit Garra Dembélé vom SC Freiburg im Kader konnte der eingewechselte Cheik Tidiane Diabate (84.) ausgleichen. Gabun hatte unter den Augen seines Staatspräsidenten mit zwei Pfostentreffern Pech. Mali trifft im Halbfinale am Mittwoch auf Turnierfavorit Elfenbeinküste mit seinem Star Didier Drogba.