(Bata ) (SID) - Die "Black Stars" sind raus: Das Traumendspiel beim Afrika-Cup ist schon nach dem ersten Halbfinale geplatzt. Der viermalige Turnier-Sieger Ghana scheiterte in Bata in Äquatorialguinea trotz klarer Überlegenheit überraschend an Außenseiter Sambia mit 0:1 (0:0). Den entscheidenden Treffer erzielte der eingewechselte Emmanuel Mayuka mit einem sehenswerten Schlenzer von der Strafraumgrenze (78.). Bei Ghana, Viertelfinalist der Fußball-Weltmeisterschaft 2010, flog zudem der ehemalige Kölner Derek Boateng wegen wiederholten Foulspiels mit Gelb-Rot vom Platz (83.).

Durch das Scheitern des Afrika-Cup-Finalisten von 2010, bei dem der Hoffenheimer Bundesliga-Profi Isaac Vorsah in der 72. Minute eingewechselt wurde, kommt es nicht zum erhofften Traumfinale zwischen Ghana und Top-Favorit Elfenbeinküste. Die Ivorer um Superstar Didier Drogba trafen am Mittwochabendin Gabuns Hauptstadt Libreville auf Mali (20.00 Uhr). Das Endspiel findet am Sonntag ebenfalls um 20.00 Uhr in Libreville statt.