Berlin (dpa) - Die Gewerkschaft der Polizei will Gewalt in Fußballstadien mit konsequenten Hausverboten gegen uneinsichtige Randalierer eindämmen. Der GdP-Bundesvorsitzende Bernhard Witthaut forderte vor der Sitzung des Bundestags-Sportausschusses, Gewalttäter müssten dauerhaft vom Fußball isoliert werden. Die Zahl der Verletzten auf den Rängen habe zuletzt eine Rekordhöhe erreicht, so Witthaut. Nach den Ausschreitungen der jüngsten Vergangenheit hatte der Sportausschuss zu einer öffentlichen Debatte geladen.