Berlin (dpa) - Nicht nur Berlinale: Hollywood-Star Angelina Jolie hat am Rande des Film-Festivals auch Außenminister Guido Westerwelle (FDP) getroffen.

Bei dem Termin im Auswärtigen Amt ging es am Freitag um das Engagement der 36-Jährigen für das UN-Flüchtlingshilfswerk UNHCR, aber auch um ihr Regiedebüt «In the Land of Blood and Honey». Der Film handelt vom Bürgerkrieg in Bosnien-Herzegowina.

Jolie ist Sonderbotschafterin des UN-Flüchtlingshilfswerks. In den vergangenen Jahren unternahm die Lebensgefährtin von Brad Pitt bereits mehr als 40 Reisen in Krisengebiete und Flüchtlingscamps. Während der Berlinale soll sie von der «Cinema for Peace»-Stiftung einen Ehrenpreis für ihren Einsatz gegen Krieg und Völkermord bekommen.

Berlinale-Homepage