Frankfurt/Main (dpa) - Europas größte Direktbank ING-Diba hat im Krisenjahr 2011 ihre Kundenzahl weiter gesteigert und vor Steuern einen Rekordgewinn erzielt. 660 (Vorjahr: 494) Millionen Euro vor Steuern standen am Jahresende in den Büchern.

Dies teilte die 100-Prozent-Tochter der niederländischen Großbank ING mit. Gerade in einem von vielen Unsicherheiten geprägten Umfeld habe sich die Konzentration auf «wenige und transparente Produkte» bewährt, bilanzierte ING-Diba-Chef Roland Boekhout. Neben Sparprodukten ist die Baufinanzierung Hauptstandbein des Instituts. Die Zahl der Kunden erhöhte sich um 300 000 auf 7,4 Millionen.

Mitteilung zum Geschäftsjahr 2010 vom 10.3.2011

Informationen zur ING-DiBa

Kennzahlen ING-Diba