Manchester (SID) - Der argentinische Nationalspieler Carlos Tévez plant einen Neuanfang bei Manchester City. Der in Ungnade gefallene Stürmer kehrt am Dienstag nach England zurück und will in Zukunft wieder für die Citizens auflaufen. "Ich kann mir vorstellen, wieder auf das Feld zurückzukehren", sagte der 28-Jährige: "Ich muss brillant sein. Es wird weder für mich noch für die Fans einfach."

Tévez hatte im September im Champions-League-Spiel bei Bayern München seine Einwechslung verweigert und seither keine Partie mehr für ManCity bestritten. Dass die Affäre so an die Öffentlichkeit gelangt sei, schreibt Tévez Trainer Roberto Mancini, der mit ihm auch hinter geschlossenen Türen hätte reden können: "Da hat der Trainer einen Fehler gemacht", sagte Tévez: "Wenn ich einen Fehler gemacht habe, entschuldige ich mich. Ich glaube ehrlich, dass ich keinen Fehler gemacht habe."

Im November reiste der 28-Jährige zudem eigenmächtig nach Argentinien, anschließend verweigerte er seine Rückkehr nach England. Manchester brummte Tévez eine Millionenstrafe auf, gegen die er zunächst Einspruch einlegte. Englische Medien berichten nun, dass Tévez die Geldstrafe akzeptiere.

"Er möchte Manchester City helfen, den Titel zu gewinnen, und ich denke, dass er bei Trainer Roberto Mancini eine Chance erhält. Wenn Carlos wieder im Land ist und fit wird, dann ist er ein großer Gewinn für City", sagte Tévez-Berater Paul McCarthy.