Tokio (dpa) - Die japanische Wirtschaft ist im dritten Quartal des laufenden Steuerjahres geschrumpft. Wie die Regierung in Tokio auf vorläufiger Basis bekanntgab, verringerte sich die wirtschaftliche Leistung zwischen Oktober und Dezember um eine hochgerechnete Jahresrate von real 2,3 Prozent.

Zum Vorquartal schrumpfte die Wirtschaft um 0,6 Prozent und damit erstmals seit zwei Quartalen. Die Regierung führte dies auf die Folgen der Flutkatastrophe in Thailand zurück. Insgesamt zeige die konjunkturelle Entwicklung nach oben.

Die Kapitalinvestitionen der Unternehmen erhöhten sich im dritten Quartal des noch bis zum 31. März laufenden Steuerjahres um real 1,9 Prozent. Der Privatkonsum, der in Japan rund 60 Prozent der wirtschaftlichen Leistung des Landes ausmacht, stieg um 0,3 Prozent.