Frankfurt/Main (dpa) - Mit einem überlegenen 6:1 im Stadtderby gegen den FSV hat sich Eintracht Frankfurt zumindest vorübergehend an die Tabellenspitze der 2. Fußball-Bundesliga geschossen. Der Favorit hatte bereits das Hinspiel an gleicher Stätte mit 4:0 gewonnen. Außerdem entschied der VfL Bochum ein kurioses Spiel gegen Union Berlin mit 4:2 für sich. Der Schiedsrichter pfiff insgesamt drei Foulelfmeter. Eine Stunde vor dem Spiel mussten Presseraum und VIP-Bereich im Stadion wegen eines Feueralarms geräumt werden; es hatte allerdings nur eine Fritteuse zu stark gequalmt.