Damaskus/Istanbul (dpa) - Syrische Truppen haben am Samstag ihre Angriffe auf die seit zwei Wochen belagerte Stadt Homs fortgesetzt. Gegner des Regimes von Präsident Baschar al-Assad berichteten weiter, am Vortag seien landesweit 68 Menschen getötet worden.

16 von ihnen seien in Homs gestorben. Auch in der Hauptstadt Damaskus und in Aleppo habe es Tote gegeben. In den beiden größten Städten des Landes war es in den ersten Monaten des Aufstandes gegen Assad, der im März 2011 begonnen hatte, relativ ruhig geblieben. Erst in den letzten Wochen nahmen die Protestaktionen und Zusammenstöße in Damaskus und Aleppo zu.

Aktivisten veröffentlichten unterdessen ein Video, das angeblich eine in Damaskus neu gegründete Brigade von Deserteuren mit dem Namen «Märtyrer der Hauptstadt» zeigt. Der Anführer der komplett vermummten kleinen Gruppe sagt in dem Video, sein Trupp sei Teil einer größeren Brigade, die sich dem Kommando der Freien Syrischen Armee unter Oberst Riad al-Asaad unterstellt habe.

Video der Deserteure, in arabischer Sprache