Padua (Italien) (SID) - Säbelfechter Nicolas Limbach (Dormagen) hat das Weltcup-Turnier in Padua gewonnen und sechs Monate vor den Olympischen Spielen in London erneut seine Weltklasse unter Beweis gestellt. Zwei Wochen nach seinem Triumph im bulgarischen Plowdiw besiegte der 26 Jahre alte Vize-Weltmeister den Russen Alexei Jakimenko im Finale deutlich mit 15:9.

"Das war heute von Beginn an souverän. Nico hat signalisiert, dass er auch hier gewinnen will. Er hat seine Gegner von Beginn an dominiert und den Wettkampf überragend abgeschlossen", sagte Bundestrainer Vilmos Szabo.

Beim Weltcup im spanischen La Coruña wurde Florettfechter Peter Joppich (Koblenz) Zehnter. Der viermalige Weltmeister unterlag dem Italiener Valerio Aspromonte 14:15. Am Sonntag steht der wichtige Mannschaftswettbewerb an. Es ist das vorletzte Qualifikations-Turnier für Olympia in London.