Crans-Montana (dpa) - Altmeister Didier Cuche hat den Super-G in Crans-Montana gewonnen. Der Schweizer Skirennfahrer setzte sich zum Auftakt des letzten Heim-Weltcups seiner Karriere auf der Piste Nationale in 1:33,11 Minuten durch.

Zweiter wurde der Kanadier Jan Hudec mit einem Rückstand von 0,16 Sekunden. Benjamin Raich aus Österreich fuhr in 1:33,32 Minuten auf den dritten Rang. Stephan Keppler aus Ebingen schied nach einer missglückten Fahrt am letzten Tor aus. Für den 37 Jahre alten Cuche war es der 21. Weltcup-Sieg seiner Laufbahn und der sechste im Super-G.