Hamminkeln (dpa) - Der designierte Bundespräsident Joachim Gauck hat erstmals seit seiner Nominierung eine Parteiveranstaltung besucht. Drei Wochen vor seiner geplanten Wahl zum Staatsoberhaupt stellte sich der 72-Jährige heute der nordrhein-westfälischen CDU bei deren Strategie-Klausur im niederrheinischen Hamminkeln vor. Unterdessen kriselt es in der schwarz-gelben Koalition nach Gaucks Nominierung weiter. Die FDP gibt sich selbstbewusst und bekommt für ihren Kurs bei der Gauck-Kandidatur Unterstützung von der Opposition. Die SPD zweifelte den Bestand der schwarz-gelben Koalition an.