Frankfurt/Main (dpa) - Nach dem erneuten Abbruch der Tarifverhandlungen will die Gewerkschaft der Flugsicherung (GdF) zu neuen Streiks am Frankfurter Flughafen aufrufen.

«Wann es losgeht, wird 24 Stunden vorher angekündigt», sagte ein Sprecher der Gewerkschaft am Samstag der dpa. Denkbar wäre damit auch noch ein Streik am Sonntag.

Die GdF wolle den Arbeitskampf zunächst noch befristen, sagte der Sprecher. Die Gespräche zwischen dem Flughafenbetreiber Fraport und der GDF über ein neues Tarifwerk für die rund 200 Mitarbeiter auf dem Vorfeld des Flughafens waren am Freitagabend gescheitert. Zuvor hatte die Gewerkschaft den Flughafen bereits an fünf Tagen bestreikt.