Brüssel (dpa) - Eine Billion Euro für europäische Banken, beruhigte Finanzmärkte: Die EU-Staatenlenker müssen bei ihrem Gipfel in Brüssel keine neuen Krisen lösen. Doch die alten Probleme sind längst nicht ausgestanden. Es gebe weiter Risiken, sagte EU-Ratspräsident Herman Van Rompuy vor dem EU-Frühjahrsgipfel. Man sei nicht selbstgefällig, bleibe wachsam und sei bereit zum Handeln. Bei dem Spitzentreffen wir die Aufstockung der Euro-Rettungsschirme wohl kein Thema sein. Berlin hatte noch mehr Zeit gefordert.