Potsdam (dpa) - Für Millionen Krankenschwestern, Müllwerker, Behördenmitarbeiter haben Tarifverhandlungen begonnen. Die Vorstellungen von Arbeitgebern und Gewerkschaften klaffen weit auseinander. Es drohen Warnstreiks. Zum Auftakt der Gespräche bekräftigten die Gewerkschaften ihre Forderung nach 6,5 Prozent mehr Geld, mindestens aber 200 Euro. Die Arbeitgeber halten das für viel zu viel. Verdi-Chef Frank Bsirske forderte die Arbeitgeber auf, ein verhandlungsfähiges Angebot vorzulegen.