Potsdam (dpa) - In Potsdam beginnen heute die Tarifverhandlungen für rund zwei Millionen Beschäftigte im öffentlichen Dienst von Bund und Kommunen. Die Gewerkschaften fordern ein Plus von 6,5 Prozent, mindestens aber 200 Euro. Die Arbeitgeber haben die Forderung bereits als zu hoch zurückgewiesen. Ob sie aber bei der ersten Runde ein Angebot vorlegen werden, ist zunächst offen. Insgesamt sind drei Verhandlungsrunden bis Ende März geplant.