New York (dpa) - Facebook-Nutzer werden künftig auch Werbung auf Smartphones und Tablets bekommen. Die Anzeigen werden in den Strom der Informationen von ihren Facebook-Freunden oder abonnierten Quellen einfließen. Über die Nutzer soll aber keine Werbeflut einbrechen: Zunächst sei mit nicht mehr als einer «Promoted Story» pro Tag zu rechnen, erklärte das weltgrößte Online-Netzwerk. Bislang war das mobile Facebook werbefrei. Facebook lebt aber von Werbung und das Fehlen von Anzeigen auf mobilen Geräten war von Marktanalysten als eine Schwäche in dem Geschäftsmodell ausgemacht worden.