Offenbach (dpa) - Am Freitag gibt es zunächst streckenweise Nebel. Nach dessen Auflösung ist es in der Südwesthälfte meist heiter oder sonnig, sonst
zeigen sich ein paar mehr Wolken, aber es bleibt weitgehend niederschlagsfrei. Das meldet der Deutsche Wetterdienst.

Die Temperaturen steigen auf 9 bis 17 Grad, wobei es am Oberrhein am wärmsten wird. Im Nordosten bleibt es kühler. Der Wind weht schwach, im Nordosten mäßig aus nördlicher Richtung.

In der Nacht zum Samstag ist es teils gering bewölkt, teils klar. Stellenweise entsteht erneut Nebel. Die Temperatur geht auf 5 bis 1 Grad zurück. Am Alpenrand sowie im Norden und Osten ist leichter Frost zwischen 0 und -3 Grad möglich.