Ruhpolding (dpa) - Magdalena Neuner hat in Ruhpolding ihren insgesamt zwölften WM-Titel verpasst. Einen Tag nach ihrem Sprint-Sieg holte die Biathlon-Rekordweltmeisterin im Verfolgungsrennen die Silbermedaille.

Durch zwei Fehler beim letzten Schießen verlor Neuner die klare Spitzenposition noch an die Weißrussin Darja Domratschewa. Rang drei ging an Olga Wiluchina aus Russland. «Zwei Fehler ist einfach zu viel gewesen. Aber es ist eine Silbermedaille, darüber freue ich mich», sagte Neuner. «Lena hat gekämpft bis zum Schluss. Darja war heute die etwas Bessere. Sie hat den Sieg verdient», sagte Chef-Bundestrainer Uwe Müssiggang.

Neuner kann ihr selbstgestecktes Medaillen-Ziel weiter erreichen: Bei sechs WM-Starts während der Heim-WM will sie sechs Medaillen gewinnen. Dreimal Edelmetall hat sie nun schon. Insgesamt hat die 25-Jährige nun 16 WM-Medaillen gewonnen. Drei allein in diesem Jahr in Ruhpolding: Bronze mit der Mixed-Staffel, Gold im Sprint und nun Silber in der Verfolgung. «Jetzt ist Halbzeit und ich habe einen kompletten Satz», sagte sie.